Bettina Schünemann, Gotha
Bildwerke

Eröffnung: 16:00 Uhr

Mit quadratischen Modulen entsteht ein übergroßer wandfüllender Stadtplan einer fiktiven Stadt. Ausgangsmaterial sind maßstabsgleiche Stadtpläne der 50 größten Städte der Welt.
Zusammengefügt und von der Künstlerin bearbeitet ergeben die Stadtplanquadrate eine nach allen Seiten weiter wachsende und denkbare Stadt.
So stellt sich zum einen die Frage nach der „inneren Landkarte“, der Orientierung, und zum anderen (Yoko Ono folgend „Draw a map to get lost“) der Desorientierung im positiven Sinne.