Stephan Kaluza

Eröffnung: 17:00 Uhr

Ausstellung im Kunstverein Coburg: 10.1.-10.2.2019

Als Einstieg in das Ausstellungsjahr dürfen wir Stephan Kaluza (*1964) vorstellen, der in mehreren ästhetischen Bereichen arbeitet: Im Landestheater Coburg ist sein Stück „Masse Mensch Macht“ zu sehen, das auf seinen Theaterstücken „30 Keller (Atlantic Zero)” und „3D” beruht und das er selbst inszeniert. Neben seiner enormen literarischen Produktivität ist Kaluza auch als Künstler hervorgetreten. In zahlreichen Ausstellungen, Galerien und Museum ist er mit experimenteller Malerei sowie mit außergewöhnlichen Fotoprojekte vertreten. Im FORUM KUNST zeigt der vielfach Preisgekrönte seine Serie „Felder“: vermeintlich reine Landschaftsaufnahmen, doch es handelt sich um die Schauplätze ehemaliger Schlachten. Es geht dabei um die Themenkomplexe Wahrnehmung und Erinnerung, Natur und Geschichte und letztlich um Abgrenzungen: „Demarkation/Transit“ – so auch der Titel unserer Ausstellung.